Wie der Zöller Hannes Eisenbach vor einer Razzia rettete

430

Eine der markantesten Persönlichkeiten in unserer Nachkriegszeit war der Zöller Hannes.

Mit ihm ging nicht nur die Uralte Tradition des Ausschellers zu Ende, mit ihm ist auch eine dörfliche Autorität in die Geschichte eingegangen Mit seiner dienstlichen Kennmarke, der hessischen Polizeimütze, war er für alle, besonders für die Jugend, eine Respektsperson die ernst genommen wurde.

Aber nicht nur durch Ausschellen und die Tätigkeit als direkte Verbindung von Menschen zur Verwaltung war er so wertvoll für die Gemeinde, er hat auch als rechte Hand des Bürgermeisters manches zum Nutzen und Wohl der Bürger getan. Vieles könnte oder müsste man erwähnen, doch dafür fehlt der Raum. Eines aber soll besonders hervorgehoben werden, da es manchen Bürger vor großen Unannehmlichkeiten, ja sogar vor Bestrafung bewahrt hat.

Es war im Juni 1948, unerwartet und ohne jegliche Warnung erschien das Ernährungsamt Wiesbaden mit 2 Lastwagen, Polizei und amerikanischen Soldaten, sowie einer 20-köpfigen Truppe von Beamten, mit dem Auftrag, eine Razzia durchzuführen, da durch Anzeige Eisenbach in Großform der illegalen Schnapsbrennerei beschuldigt wurde.

Die Aufregung auf dem Bürgermeisteramt war groß. Der Bürgermeister versuchte mit allen legalen Mitteln und Ausreden die Razzia zu verhindern. Zöller Hannes, der bei der ganzen Debatte mitredete war plötzlich verschwunden. Mit Hilfe von Schulkindern und weiteren Bekannten organisierte er eine dorfdeckende Warnung von Haus zu Haus.

Als nach ca. 2 Stunden Verzögerung die Razzia gegen 12 Uhr begann, war Zöller Hannes augenzwinkernd und hämisch lächelnd wieder zur Stelle. Er selbst führte den diensthabenden Beamten. Nach 3-Stündiger Dorfdurchsuchung war das Ergebnis: Nichts gefunden – die Anzeige war nur eine Denunzierung. Die Gemeinde stand als Unschuldslamm vor der enttäuschten Behörde.

Den Eingeweihten aber war klar, dieses wäre ins Auge gegangen ohne den Zöller Hannes!

So war dieser unvergessliche Mann nicht nur der letzte Ausscheller, sondern auch ein wirklich großer Diener seiner Gemeinde.

Aufgezeichnet von Edmund und Heinz Hartmann

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.